Orheiul Vechi


MEHR FOTOS:

Orheiul Vechi

Höhlen, archaische Festungen, Kloster in Höhlen, Mönche, Einsiedler… Sie können persönlich an der Geschichte im Gebiet, genannt Orheiul Vechi, teilnehmen. Das ist ein Museumskomplex in der Freie, der ein Territorium bildet, bevölkt für das erste Mal vor 40 Tausende von Jahren.

Das in der Freie liegende Museum, bildet eine natürliche bevolkte Festung noch seit Urzeiten. Auf dem Territorium von Orheiul Vechi, der sich über 220 ha ausdehnt, können Relikte verschiedener Zivilisationen entdeckt, solche wie: die Geto-Daken-Festung (dieVI.-I. Jahrhunderte vor Chr.), die Tatar-Mongolische Stadt, genannt Shehral – Gedid (dieVI.-I. Jahrhunderte vor Chr.),) und die Moldauische Stadt, genannt Orhei (die XV.-XVII. Jahrhunderte von Chr.). Die Mehrheit der entdeckten Gegenstände infolge der archäologischen Graben sind im Lokalmuseum verfügbar, die mehr als 4000 Exponate zählen.

Im Museumhaus “Bauerhaus vom XIX. Jahrhundert”, gelegen im Dorf Butuceni, werden Sie mit der Ethnographie der Stelle und die Lebensart der Moldauer informiert. Das Mittagessen mit Gerichten der traditionellen moldauischen Küche, das folklorische Programm und der Besuh der Handmadeausstellung werden Sie mit den Traditionen und Bräuchen der Menschen informieren.